Letztes Feedback

Meta





 

Erkenntnisse über Ausländer ... mich!

Ok zugegeben, ich habe hier in Italien schon viel gelernt, z.B. Überleben unter Kindern, pubertäre Zickereien einer Zwölfjährigen einfach zu ignorieren, kochen, neue Herausforderungen einfach anzunehmen, egal was es ist und egal wie es auf einen zukommt, mich anzupassen und zurückzunehmen, Geduld und so weiter. Alles nützliche Sachen die aber nicht unbedingt mit Italien zu tun haben. Vom Land Italien und dessen Leuten im Speziellen durfte ich aber auch schon viel lernen, ich bin jetzt Ausländer, sempre la ragazza tedesca. Die meisten merken ja sofort das ich nicht aus Italien bin und dann werde ich behandelt als wäre ich ein bisschen doof, das ist ziemlich befremdlich da es, nur weil ich die Sprache nicht verstehe, ja nicht zwangsläufig heißt das ich blöd bin. Noch besser ist aber das ich ja sehrwohl die Sprache verstehe und auch spreche, an der Situation ändert sich aber trotzdem nichts, da jetzt halt angenommen wird ich bin einfach ein bisschen blöd weil ich nicht von hier bin. Ok man gewöhnt sich an vieles. Dann gibt es aber auch noch die, die nicht merken das ich keine Italienerin bin, die wollen dann von mir ausführliche Wegbeschreibungen oder (männlicher Fall) versuchen mit mir zu flirten und machen kleine Witze, die ich leider nie verstehe und dann wird automatisch davon ausgegangen ich sei unfreundlich. Den "Unfreundlich-Stempel" hab ich jetzt schon an einigen Orten an denen ich öfter bin, beim Fußball vom Kleinen zum Beispiel konnte ich den Stempel denke ich ein bisschen abwischen, jetzt rutsche ich aber schon stark in Richtung "Gesprächsmuffel-Stempel" (weil ich einfach nie weiß was ich jetzt Geistreiches auf italienisch sagen könnte) ab und das ist in Italien auch schon schlimm genug. Auch wenn das nicht immer so lustig ist, ist es zumindest immer interessant. Es hätte schlimmer kommen können als Italien, besser gesagt ein besseres Land um "sich als Ausländerin durchzuschlagen" hätte ich mir wahrscheinlich gar nicht aussuchen können. Aber ich bekomme hier nicht nur Einblicke in eine fremde Kultur, sondern auch in eine völlig neue Welt, die der Reichen und Schönen (und der der Unfreundlichen, Respektlosen, Angeber, Abgehobenen und vorallem Problembelasteten ... ). Ich meine damit jetzt nicht unbedingt meine Familie sondern mein ganzes Umfeld (meine Nachbarn, Chirurgen, Banker, unfreundliche Profifußballer, allesamt mit verzogenen Kindern an teuren Privatschulen und einfach Alles was ich jeden Tag sehe). Ich bin als Au Pair schon das Dienstmädchen in der Familie und bin fast ohne Einschränkungen für Alles verantwortlich, aber andere Familien halten sich moderne Haussklaven die sie wie Niedermenschen behandeln, Au Pairs, Haushälterinnen, Kindermädchen und Putzfrauen. Schlecht bezahlte und sehr schlecht behandelte, arme Engel die alles für ihre Arbeitgeber machen, wirklich ALLES (viel zu viel). Ich kenne viele Haushälterinnen und höre jeden Tag wirklich üble Geschichten von anderen Au Pairs, das ist die Kehrseite von einem Jahr leben in Mailand, in einer schönen Gegend, in einem tollen Haus. Es bricht mir wirklich das Herz und das ist mein voller Ernst, zu sehen wie hier Menschen behandelt werden. Hunde mit Swarovski-Halsbändern und Herrchen die ihre Angestellten knechten und ihnen am liebsten jeden einzelnen Cent für "schlechte Arbeit" abziehen würden. Das hat mich wirklich zum nachdenken gebracht und ich hatte regelrecht einen Gewissenskonflikt und habe mir überlegt ob ich wirklich in so einer Gesellschaft bleiben will. Erfahrungen die man macht. Aber es gibt auch durchaus nette Reiche und viele schöne Momente, ich denke deswegen bin ich noch hier. Ich stehe vielleicht nicht auf der Sonnenseite des Lebens aber die auch nicht! Vielleicht hab ich sogar manchmal mehr von der Sonne, weil ich keine solchen Probleme habe wie sie und auch eine Sache weiß die sie noch nicht herausgefunden haben: Geld allein macht nicht glücklich! Erfahrungen die man macht!

19.1.12 22:31

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen