Letztes Feedback

Meta





 

Montag bis Mittwoch - nervend, nerviger, nerviger gehts nimmer!

Also die Tage Montag bis Mittwoch fasse ich mal zusammen, denn sie waren alle irgendwie ähnlich. Montag wollte meine Gastmutter den Kleinen noch schlafen lassen (jahhh ist ja egal wenn er zu spät kommt, wir sind ja in Italien da kann man ja alles so machen) und hat ihn erst aufgeweckt als die Schule schon angefangen hatte. Liebe Gastmutter, es ist mir ja egal wie du deine Kinder erziehst, es ist mir mittlerweile wirklich egal geworden, weil es sind ja deine Kinder, nicht meine. Aber bitte weck ihn dann selbst und bring ihn dann auch selber zur Schule und wälze das nicht einfach auf mich ab. Denn wenn deine Kindererziehung mir auf meine Nerven geht und von meiner Freizeit weggeht dann ist es mir nicht mehr egal !!! Am Montag kam ich also viel zu spät als Weckdienst ins Zimmer und da kam mir das muntere (wohlgemerkt schon hellwache !!!) Kerlchen schreien und weinend entgegen gesprungen: "Sophie ich kann nicht in die Schule gehn!" (Ich werd dir schon sagen was du kannst und was nicht!) "Warum?" "Sophie ich kann nicht gehn!" WUSCH - Tür zu! Ok er musste nur ein Bild malen und konnte "nicht in die Schule gehen" weil er seine Hausaufgaben nicht gemacht hatte, an dieser Stelle möchte ich was zu seiner Arbeitsmoral sagen: ES IST IHM SCHEIßEGAL OB ER SEINE HAUSAUFGABEN GEMACHT HAT ODER NICHT! Er malte also los, zerknüllt sein Bild, rennt wieder weg in sein Zimmer, ich hinterher mit dem Frühstück, er beruhigt sich und malt ein neues Bild, ich füttere ihn mit Obst während er malt (weil er isst früh nie selber), da tropft ein kleiner Tropfen Wasser auf sein Bild, er springt auf, schreit: "Mimimi, die Sophie hat mein Bild kaputtgemacht!" und knüllt es zamm. Also liebes Kind wenn du nicht willst das ich dich an die Wand klatsch dann zieh dich jetzt an! Ok irgendwann hat er dann Bild Nummer 3 gemalt und war nach einer halben Stunde auch bereit in die Schule zu gehn, AHHH! Am Nachmittag musste ich die Kinder zu Fuß abholn weil des Auto kaputt war, ich musste beide abholen und so ham wir (der Kleine und ich) eine halbe Stunde auf die Mittlere gewartet, vergeblich. Dann sind wir heim, sie war schon da, "ja ich hab euch nedd gesehn" Sag mal willst du mich eigentlich verarschen??? Wir warten ne halbe Stunde, anstatt mich die kleine Lügnerin einfach anruft! Dann später kommt der Quälgeist und meint er wechselt jetzt bei seim Fahrrad die Reifen, ja ne is klar! Ich dacht ich frag seine Mutter ob er das "darf" (er kanns ja neddma) in der Hoffnung sie sagt nein, tja Scheiße, sie hat nur gemeint ja geh mal mit und helf ihm. WAS? Ja gut helfen HAHA, ich habs gemacht, er kanns ja nedd, dabei hat er mich so genervt und immer an der Kette rumgedreht wenn ich da meine Finger hatte, das ich dachte ich flipp gleich aus, außerdem hatte ich überall an meinen Fingern kleine Schnitte, des macht sich besonders gut mit dem ganzen Fahrradöl. Am nächsten Tag hat er dann wieder Stress gemacht als ich ihn zum Fußball fahren wollte und am Tag drauf war der Stress dreimal so groß, er wollte nicht zur Psychologin hat gebockt, Autotüren geknallt, mir gedroht sich nicht anzuschnallen, geheult und ein Drama gemacht wie ein kleines Mädchen, ich hab ihm dann gesagt das es mir egal ist was er macht und er kann ruhig bocken ich muss da nicht hin, er ist dann in die andre Richtung gelaufen und hat gemeint nein er geht nicht mimimi er will mit seinen Freunden spielen usw. Naja ich will ja eigentlich garnicht immer genervt sein (aber sie machen es mir wirklich schwer!) deshalb hab ich ihm dann erklärt, dass man im Leben nicht immer nur des machen kann was man will und das seine Freunde doch auch nicht immer Zeit haben blablabla, es hat geholfen und wir haben uns beide beruhigt und auf dem Rückweg konnten wir auch beide wieder lachen. Zwei grundsätzliche Sachen die mich immer aufregen, sind zum einen das unmögliche Benehmen im Auto (Ok du schnallst dich nicht an, du turnst rum und du langst nach vorne, stellst am Radio oder am Fenster rum, ABER BEI MIR NICHT! Da setzt du dich gefälligst hin und schnallst dich an!) und zum anderen das allgemeine unmögliche Benehmen, vorwiegend beim Essen (liebe jüngste Tochter der Familie, wenn ich koche möchte ich nicht, dass du die Hälfte schon vorher frisst oder mit deinen abgeleckten Löffeln in meinem Essen, das ich gerade koche, rumrührst, danke!), diese Kinder sind kleine Schweine, beim Essen oder auch sonst, wenn ich das Badezimmer aufräume muss ich jeden Tag fast kotzen (echt ihr könntet wenigstens spülen, der Rest ist schon eklig genug). Ok die Kinder sind also frech, eklig und unerzogen, ich schwöre wenn ich nicht fähig sein sollte meine Kinder streng zu erziehen und nicht die nötige Konsequenz habe, dann will ich keine Kinder! Ich mag die Kinder hier ja, aber bin schon froh das es nicht meine sind! Das waren alle negativen Sachen der letzten Tage, Positives gabs nicht!

8.10.11 00:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen